Eine Lösung für unseren Planeten

Für die Bindung von CO2 errichten wir weltweit Clean Forest Parks. Als Basis werden die Helsinki-Kriterien, welche 1993 definiert wurden, verwendet. Die Kriterien und Indikatoren dienen zur Beurteilung nachhaltiger Waldbewirtschaftung in Europa.

Jetzt Ihren dreimonatigen Testlauf starten

Pan-Europäische Indikatorenset als Basis

Um neuen Erfordernissen bei der Datenerhebung gerecht zu werden und um weitere Themenbereiche abzudecken wurden die Indikatoren von 2001 bis 2002 überarbeitet und bilden seither die Grundlage für den State of Europe’s Forest Report und nationale Indikatorensets.

Parks & Projekte Israel

KKL Israel

Clean Forest Parks Israel: Der Tiberias Schweizerwald hat eine wegweisende ökologische Bedeutung.

Parks & Projekte Guatemala

Helvetas «Probosques Guatemala»

Nachhaltige Gemeindewälder in Guatemala: 90.000 Baumsetzlinge zur Sekundärwald-Verbesserung.

Parks & Projekte Lauenen

Arno Reichenbach, Lauenensee BE

Arno Reichenbach hat in seinem Waldgebiet Hangenen Fang einen Familien- und Naturpark nach ökologischen Gesichtspunkte geschaffen.

Nicht unerschöpflich: Die Ressource Wald

Seit über 200 Jahren ist das Prinzip der «Nachhaltigkeit» Leitbild für die Bewirtschaftung der Wälder. Beim globalen Umweltgipfel von Rio de Janeiro bekam es eine moderne und umfassendere Bedeutung und ist heute bei vielen zentralen Themen unserer Zeit – wie Umwelt- und Klimaschutz, Innovation, Mobilität oder soziale Sicherungssysteme – nicht mehr wegzudenken.

In unseren Clean Forest Parks sind jeweils Tafeln aufgestellt worden, welche über die Problematik des Klimawandels und der Lösung Wald informieren.

Bäume und Holz im Einsatz gegen Kohlendioxid

Wachsende Bäume binden CO2. Durch Photosynthese und nachfolgende Prozesse setzen sie das Treibhausgas in Holz um. Wälder sind gigantische Kohlenstoff-Speicher – in bis zu 400 Tonnen Holz pro Hektar lagern sie 200 Tonnen Kohlenstoff ein. In der Biomasse der Wälder weltweit sind rund 600 Mrd. Tonnen Kohlenstoff gespeichert. Durch Waldpflege und An-pflanzungen – so die Idee – läßt sich der Speicher vergrössern und der Atmosphäre weiteres schädliches Treibhausgas Kohlen-dioxid entziehen.

Was können Bäume und Wälder leisten?

Nachdem Wälder global aber an Fläche und Qualität verlieren, kann jede Baumpflanzung zur Bindung von überschüssigem CO2 beitragen. Doch es gibt weitere Gründe, Wälder zu pflegen und Bäume zu pflanzen. Zu diesen zählen Erosionsschutz, Verdunstungsleistung, Regulierung des Wasserhaushalts, Produktion von Bau- bzw. Brennholz und Früchten – nicht zu vergessen die Funktion als Wirtschafts- und Lebensraum für Mensch und Tier.

Jetzt Ihren dreimonatigen Testlauf starten
Kontaktieren Sie unsere Hygienespezialist*innen

Wir helfen Ihnen gerne

Unser Produktsortiment ist vielfältig. Falls Sie sich noch nicht sicher sind, welche unserer Produkte optimal Ihren Bedürfnissen entsprechen, beraten unsere Experten Sie sehr gerne. Zögern Sie nicht uns einfach eine Anfrage zu senden und wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen zurück.